Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2007

Ich sitze hier gerade gemütlich am Computer in T-Shirt und Sandalen und bin (immer noch) auf Jobsuche. Man merkt gar nicht bei dem warmen Wetter, dass es jetzt schon bald Anfang Dezember ist und ich nächsten Sonntag Geburtstag habe. Mann, wie die Zeit vergeht. Letztes Jahr habe ich meinen Geburtstag bei kalten Temperaturen (jedenfalls unter 10 Grad) bei einem Perfekten Dinner gefeiert und dieses Jahr…? Dieses Jahr werde ich meinen Ehrentag von Samstag auf Sonntag mit ein paar Freunden hier in Auckland bei einem BBQ feiern. Dann feiern ich und Susann eine andere Deutsche, die auch am 2. Dez. Geburtstag hat, unseren Geburtstag noch am Sonntag abend. Und Montag vormittag feiern wir dann unseren Geburtstag am Milford Beach mit einem Cocktail, denn nach deutscher Rechnung haben wir ja noch bis Montag Mittag Geburtstag!

Themawechsel: Jetzt schildere ich kurz mal meine momentane Lage. Ich lebe im Moment noch im „Brown Kiwi Hostel“ in Ponsonby/Auckland. Die Jobsuche gestaltet sich als verdammt schwierig und außerdem ist jetzt mal bald Weihnachten, da stellt dich sowieso keiner ein (O-Ton einer Zeitarbeitsfirma). Autokauf gestaltet sich auch als schwierig, da ich von Autos keine Ahnung habe und nicht übers Ohr gehauen werden möchte. Sobald ich dann das Auto habe (rechne mit Mitte nächster Woche), werde ich Auckland erstmal den Rücken kehren und dann endlich das wahre Neuseeland kennenlernen.

Apropos das wahre Neuseeland, ich war letztes Wochenende eigentlich nur am Beach. Sonntag sind wir nach Piha Beach gefahren, ca. 40 km westlich von Auckland, Wetter ging so,hatten ein paar Wolken. Und Montag nachmittag war ich das erste Mal richtig im Ozean baden, war sehr …… KALT!!!!

Also, das war´s erstmal, die Bilder von Piha sind online!

Liebe Grüsse

Advertisements

Read Full Post »

Tja, wieder sind hier ein paar Tage vergangen, inzwischen habe ich einmal mein Hostel gewechselt, weil die hygienischen Zustände unter aller Sau waren.

Aber ich erzähle von Anfang an, am Dienstag, meinen Auszugstag, habe ich mich mit Nadja einer deutschen Grafik-Designerin getroffen, die hier ebenfalls auf Jobsuche ist, wir werden morgen abend mal zusammen weggehen. Dann bin ich um 17 Uhr ins Hostel gezogen…. und wollte am liebsten gleich wieder gehen, die Zustände dort waren wirklich ekelerregend, das war auch der Grund, warum es nur 18 Dollar/Nacht kostet. Naja, in dem Hostel habe ich eine leicht verrückte Rumänin kennengelernt, die mir unglaubliche Verschwörungsgeschichten erzählt hat, wirklich durchgedreht!

Seit gestern wohne ich jetzt im Brown Kiwi Hostel und es ist dort sehr gemütlich, sehr viele Deutsche, aber wir reden eigentlich alle englisch. Das Hostel steht unter der Regenbogenflagge und es gibt hier auch ein paar ganz nette Schwule, mit dem ich heute abend um die Häuser ziehe.

Jobmäßig leider noch nichts Neues, aber hoffentlich werde ich am Sonntag auf dem hiesigen Automarkt fündig und kann gemütlich durch NZ cruisen und mich dann notgedrungen auf nen Acker stellen um Früchte zu ernten oder zu tunen.

Also, das wars erstmal! Sylvie! Ist dein kleiner Bengel jetzt endlich auf der Welt?????

Read Full Post »

Hallo meine Lieben,

ja, es gibt wieder Einiges zu berichten. Erst einmal gibt es Neues von der Jobfront. Ich wollte den unbezahlten Job eigentlich annehmen, doch dann wollten mich meine Arbeitsgeber nicht mehr haben 😦

Tja, morgen ziehe ich dann beim Homestay aus und verfrachte meinen Hintern in ein Hostel! Ich hab jetzt schon das Gefühl, dass ich es hassen werde, keine Privatsphäre, ständig muss ich meine Wertsachen mitnehmen. Naja, ich bleibe jetzt noch diese Woche in Auckland und habe hoffentlich bis zum Ende der Woche ein Auto und werde dann Auckland erstmal den Rücken kehren und mir in der neuseeländischen Landwirtschaft einen Job suchen. Ich werde wahrscheinlich Richtung Tauranga aufbrechen. Erstens weil ich da noch nicht war, zweitens weil das soweit ich weiß, das zweitgrößte Obstanbaugebiet ist und drittens ich muss einfach mal raus aus Auckland!

Tja, spätestens am 5. Dezember werde ich aber nochmal in Auckland sein, denn Paul van Dyk legt an diesem Tag in einem Aucklander Club auf, das ist natürlich supergeil und das muss man unbedingt live erleben.

Ansonsten muss ich halt jetzt mal schauen, wie ich mir das weitere Leben hier so vorstelle. Oben ein lustiges Video von unser deutsch/italienischen/japanischen Kochsession

Grüße in den Schnee

Katrin

Read Full Post »

Job searching…..

Hello all,

Die letzten Tage war ich intensivst auf Jobsuche und habe auch schon Angebot ergattert: Einziger Haken, der Job ist zwei Monate unbezahlt! Jetzt bin ich gerade am Hin- und Herüberlegen. Ist ein ziemlich interessanter Job und durch diesen Job könnte man natürlich noch mehr Kontakte knüpfen hier in AKL oder NZ. Ich muss jetzt heute meine ungefähren Kosten zusammenrechnen und mich dann entscheiden. Und dann muss natürlich noch mein Arbeitgeber entscheiden, ob er mich überhaupt nimmt, schwierig, schwierig das Ganze.

Naja, ansonsten geht´s mir eigentlich ganz gut. Inzwischen habe ich mich ganz gut hier eingelebt, das Wetter ist meistens schön und es hat angenehme 20 bis 23 Grad, also genau das Richtige für mich.  Am Wochenende war ich am Mission Beach am Strand rumgelegen, und am Sonntag hab ich dann einen Vulkan bestiegen. Keine Sorge, der Vulkan schläft schon seit 600 Jahren (wie beruhigend, gell?). Naja und am Sonntag abend hat mich das Heimweh sehr gepackt. Ich vermisse euch alle sehr, aber wir sehen uns ja bald wieder.

Also liebe Grüße nach Daheim

Katrin

Read Full Post »

Heute bin ich das letzte Mal in der Schule, ist irgendwie ein komisches Gefühl, man hat hier schon so manche Freundschaft geknüpft und jetzt heißt es, raus in die schöne weite Welt. Mein Englisch war ja schon immer passabel, hat sich aber durch die zwei Wochen schon verbessert. So werde ich, frisch gestärkt durch meine neuen Sprachkenntnisse, mich nächste Woche auf Jobsuche in AKL begeben. Denn, wie ich schon geschrieben habe, rinnt dir hier das Geld aus den Fingern. Also habe ich jetzt angepeilt, mir einen Job bis zum 1. Dezember zu suchen.

Gestern abend habe ich zusammen  mit anderen Schüler der Dominion unseren Abschied gefeiert. Ja, ja langsam aber sicher entwickle ich mich hier zum Partyanimal. Mum, Dad, keine Sorge in der Happy Hour kostet jeder Cocktail nur 2,50 €.

So, das wars mal wieder, wenn jemand Partybilder anschauen möchte, kann das unter „Meine Fotos“ tun.

bye

Read Full Post »

Hallo,

dachte, ich berichte mal wieder aus good old Auckland von meinen neuesten Abenteuern Down Under. Tja, die letzten Tage waren echt lustig. Am Donnerstag und Freitag war ich partymäßig in Auckland unterwegs, am Donnerstag ist immer Happy Hour in einer Bar in der Nähe der Sprachschule, 2 Cocktails 4 Euro, kann man nix sagen. Natürlich erschien ich dann am Freitag mit reichlich Schlafentzug in der Schule (Thank god its Friday!).

Am Samstag dann stand unser/mein erster Ausflug an, wir machten eine Winery-Tour in der Umgebung von Auckland und probierten ein paar gute Tröpfchen. Dann besuchten wir noch Muriwai Beach mit der Gannet-Kolonie, wo ich prompt von einem Felsen gefallen bin. No panic, mir gehts gut, nur die Kamera hat etwas Sand abbekommen. Der Kamera gehts aber inzwischen auch wieder besser. In jedem Fall werde ich Muriwai Beach nochmal besuchen, echt ein schönes Fleckchen Erde. (Fotos sind online)

Am Sonntag habe ich dann einen Ausflug nach Devonport gemacht, einen Vorort von Auckland und bin auf den Mount Victoria bei recht schlechtem Wetter gestiefelt. Aber Gott sei Dank fing es erst dann das regnen an, als wir schon vom Berg wieder drunten waren.

Habe jetzt beschlossen, noch eine Woche bei einer Hostfamily in Auckland zu bleiben, denn ich habe nur noch bis Freitag Schule. Nächste Woche werde ich dann mit der Jobsuche beginnen und ich bin gerade dabei mir ein Auto anzuschaffen, ist doch besser als die sehr teuren öffentlichen Verkehrsmittel zu fahren.

Naja, ansonsten gibt es dann nicht mehr viel zu erzählen, gerade regnet es ziemlich schlimm hier und wie ich dem Wetterbericht entnehmen konnte, regnet es nur in Auckland, 100 km weiter südlich in Hamilton scheint die Sonne, das Wetter ist hier wirklich seltsam, naja, ich hoffe mal, das heute mittag die Sonne etwas rauskommt und wir am Hafen unsere tägliche Mittagspause genießen können.

So, das wars erstmal wieder, Grüße in die vermisste Heimat

P.S. Ach ja, hätte ich fast vergessen: Habe gestern in den Nachrichten gesehen, dass Hugh Jackman in Queenstown „Wolverine“ dreht, meine Gast-Mum meinte schon, ich soll sofort nach Queenstown aufbrechen, so I will see!

Read Full Post »

It´s spring!!!

Hallöchen!

Da bin ich wieder, diesmal ohne Jet-Lag und superhappy hier. Inzwischen ist hier schon mein vierter Tag in Auckland. Schule ist echt lustig, Englisch sprechen kann ich ja ganz gut, aber die Grammatik-Lessons sind bei mir dringend notwendig! Die Lehrer sind alle ganz nett, mit Andre waren wir gestern einen trinken und mein koreanischer Mitschüler Willy hatte gestern Geburtstag und hat uns allen ein Bier ausgegeben. Nette Leute diese Koreaner.

In meiner Klasse sind zwar 6 Deutsche, aber wir alle sprechen englisch untereinander, denn wir haben noch ein paar Japaner, Koreaner, Italiener und Schweizer bei uns. Es ist wirklich komisch, dass wir alle englisch reden, aber sonst lernen wir ja nix, ne? Meine Gastmutter ist wirklich ganz nett und ich unterhalte mich immer sehr lange mit ihr. Und die Gegend hier ist einfach nur wunderschön, ich fahre jeden Tag an den schönsten Stränden von Auckland vorbei (Fotos davon mache ich am Sonntag) und ich fühle mich hier schon richtig heimisch. Ich kann jetzt schon sagen, dass es eine gute Entscheidung war, hierher zu kommen. Ich bin den ganzen Tag beschäftigt und habe hier schon ein paar nette Leutchen kennengelernt.

Am Samstag mache ich eine Weintour an die Westcoast in die Nähe von Muriwai und probiere mal ein paar gute Tropfen. Ich als „ausgewiesener Weinkenner“ werde diesen Tag bestimmt genießen!

Und übrigens…. es ist Frühling und hat seit drei Tagen so ca. 22 Grad, ist echt angenehm mit T-Shirt am Hafen zu sitzen und lecker Sushi zu futtern.

So, das wars erst mal wieder von mir, ich habe jetzt die ersten Bilder von Auckland online, wenn ihr auf „Meine Fotos“ klickt.

Seid alle gegrüßt

Katrin

Read Full Post »

Katrin reist durch die Welt

Reisetagebuch über meinen Alltag in Neuseeland, Australien und Kanada

%d Bloggern gefällt das: