Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2011

Zurück in das Nichts…

Hallo Ihr Lieben.

Nein, ich höre auf zu schwören, dass ich öfter schreibe, irgendwie steht mir da ein bißchen meine Faulheit im Weg, das weiß ich selbst. Zumindest einen Blogeintrag pro Monat schaff ich, versprochen!

Es gibt mal wieder einiges zu berichten. Zuerst einmal ein bißchen Aufklärung. Ich hatte vor einigen Wochen angekündigt, dass ich nach Vietnam und Kambodscha fliegen würde. Das hat sich leider erledigt, aus vielerei Gründen. Meine Freundin hat erstmal keinen Urlaub über Ende Nov/Anfang Dez bekommen. Dann sind die großflächigen Überschwemmungen in Südostasien auch ein Grund, der dagegen sprach, da in Vietnam sehr viel unter Wasser stand bzw. noch unter Wasser steht.

Also musste ein neues Reiseziel her und nach reiflicher Überlegung bzw. spontaner Flugbuchung werde ich vom 11. bis 31. Januar in Australien weilen. Welch Überraschung, was? Sagen wir es so, Daniel, den ihr ja schon von meinen vorherigen Blogeinträgen kennt, hat im Januar etwas Zeit und wir werden gute 2 Wochen lang das Outback wieder bereisen. Seit neuesten besitzt er einen Toyota Landcruiser mit Dachzelt, der die Reise etwas einfacher bewältigen wird, als der Mercedes. Ich fliege also am 11. Januar nach Melbourne und von dort an die Goldcoast. Von Southport geht es dann durchs Outback von New South Wales und South Australia nach Alice Springs. Die letzten 5 Tage meiner Reise verbringe ich dann natürlich noch in Melbourne, wo ich mich schon sehr darauf freue, alte Freunde wieder zu treffen und faul am Strand zu liegen. Ein bißchen Sorgen macht mir die Airline, mit der ich fliegen werde. Air China hat nicht wirklich den besten Ruf, aber mit Schlaftabletten, Ohrenstöpseln und vielen Büchern wird der Flug schon erträglich sein.

Was gibt es sonst noch Neues. Die amerikanische Fernseh-Saison hat mich fest im Griff und ich bin immer wieder erstaunt, was für fantastische Serien in den USA produziert werden. Das hat mich wieder einmal in meinem Entschluss bestärkt, dass ich wieder in der Industrie arbeiten möchte. Es wird schwierig werden, das weiß ich selbst, aber man soll ja an seinem Traum arbeiten, denn das Leben ist zu kurz. Richtig?

Also, das war es mal wieder

Euer Outback-Cowgirl

Katrin

Advertisements

Read Full Post »

Nachtrag zur Rugby-WM

Wie ich schon in einem früheren Blogeintrag erzählt hatte, fand vom 09. September – 23. Oktober die Rugby-Weltmeisterschaft in Neuseeland statt. Ich versuchte, während den langen 6 Wochen soviele Spiele wie möglich anzuschauen, hauptsächlich aber die Spiele der AllBlacks (Neuseeland) und den Wallabies (Australien).

Nach der erfolgreich bestrittenen Vorrunde gegen Tonga, Japan, Frankreich und Kanada trafen die Blacks im Viertelfinale auf Argentinien. Die Gauchos kämpften verbissen und es war am Ende sehr knapp und Argentinien in der ersten Hälfte das spielbestimmende Team. Das Halbfinale war dann ein großer Showdown zwischen den Australiern und Neuseeländern. Die Nachbarn und Erzfeinde (sportlich) lieferten ein spannendes Match, allerdings hatten die Wallabies relativ wenig gegen die Schnelligkeit der AllBlacks entgegen zu setzen. Und dann wurde der Traum von 4.5 Millionen Kiwi wahr: Sie standen im Endspiel gegen die Franzosen.

Ganz Neuseeland war aus dem Häuschen und anscheinend war teilweise das Bier in den Supermärkten ausverkauft für das groooße Finale am 23. Oktober. Ich selbst war auch ziemlich aufgeregt und das Spiel war auch so verdammt spannend. Eine große 80 minütige Abwehrschlacht begann. Es gab viele verschossene Free-Kicks und Conversions. Jede Mannschaft erzielte einen „Try“. In der restlichen Spielzeit gab es auf gut deutsch gesagt großes Chaos, ständig lagen die Spieler übereinander und versuchten den Ball zu bekommen. Das Spiel endete denkbar knapp mit 8:7 für Neuseeland. Und das ganze Land war aus dem Häuschen.

Persönlich mag ich Rugby eigentlich ganz gerne, manchmal ist es sogar spannender als Fußball. Und nach 6 Wochen intensiven Guckens sind mir die Regeln inzwischen mehr geläufiger als zuvor und ich lerne ja noch!

Mit den Abschlussworten: GO ALL BLACKS GO!!!! verabschiede ich mich.

Euer Rugby-Fan

Katrin

Read Full Post »

Katrin reist durch die Welt

Reisetagebuch über meinen Alltag in Neuseeland, Australien und Kanada

%d Bloggern gefällt das: