Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2012

Sommer in Unterfranken

Ja ja wieder mal long time, no hear. Die Blog-Faulheit hat mich wohl erwischt. Fast 3 Monate habe ich nichts mehr geschrieben, es wird also mal wieder höchste Zeit für einen Eintrag.

Ich werde die vergangenen Wochen einfach mal kurz und bündig zusammenfassen. Ja der Sommer hat Deutschland im Moment fest im Griff. Es ist seit Wochen endlich mal durchgehend warm und sonnig. Seit Ende Juni bin ich nun bei den Weight Watchers und versuche von meinem After-Overseas-Gewicht wieder runterzukommen und das ist gar nicht einfach :(. Naja, motiviert bin ich in Woche 7 immer noch, ich hoffe, das bleibt auch so!

Ich bin deshalb auch sportlich unter der Woche viel unterwegs, hauptsächlich schwimmen oder wandern. Wie langweilig. Im Moment habe ich auch viel Zeit, die TV-Season startet erst wieder in 4 Wochen, mal schaun wie es dann wird. Ich hab einiges auf meiner Watchlist im Herbst ;).

Neben einigen Ausflügen in die mainfränkische Umgebung, gab es auch einen größeren Trip in die Schweiz letzte Woche. Ich besuchte meine Freundin Angie, die in Luzern lebt. Wir kennen uns seitdem wir in Auckland zusammengearbeitet haben und sind seither immer in Kontakt geblieben, egal in welchem Land wir jeweils lebten. Ein weiterer Grund für mich in die Schweiz zu fahren, war die Streetparade in Zürich und der anschließende Rave mit Tiesto im Hallenstadion.

Ich sage euch nur eins, eine Zugfahrt kann seeehr lang werden. Erst 2,5 Std. Bummelzug von Würzburg nach Stuttgart. Dann genau 3 Minuten zum Umsteigen gehabt in den IC nach Zürich. Angekommen in Zürich ging es dann noch einmal 45 Minuten nach Luzern. Ich kam gegen Mitternacht dort an, puhh war ich fertig.

Am ersten Tag stand dann Sightseeing in Luzern an, eine wirkliche schöne Stadt mit dem typischen Berg-Panorama und einen riesigen See (Vierwaldstädter See) direkt vor der Tür. Hier läßt es sich gut leben, dachte ich mir so. Abends ging es dann noch ins Kino „Prometheus“ gucken, ein wirklich guter Film.

Am Samstag ging es dann mit zig Tausenden anderen Ravern nach Zürich, abtanzen bis die Füße weh tun. Und das haben sie, eigentlich tun mir die Füße heute noch weh, haha. Angie gesellte sich erst abends zu uns und so tanzten Tamer, Angie´s Mann und ich durch die Straßen von Zürich. Wirklich sehr coole Musik wurde aufgelegt. Später am Abend nach einem kurzen Besuch bei Angie´s Tante, ging es dann ins Hallenstadion. Bis 5 Uhr früh tanzten wir durch die Nacht und es war einfach nur klasse. Ich muss das mal wieder öfters machen…

Wir mussten uns beeilen den Zug um 5.35 Uhr zurück nach Luzern zu erwischen. Sonntag morgen um 7 Uhr lagen wir dann endlich in den Federn und logischerweise verbrachten wir den Sonntag mit schlafen, schlafen, essen, schlafen, essen, schlafen. Am Montag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen von der Schweiz, aber nur auf Zeit, denn ich werde auf jedem Fall nochmal wiederkommen. Ein wirklich wunderschönes Land, das ich zuletzt besuchte als ich Kind war.

Letztes Wochenende war ich dann auf dem Nassiger Westernfest. Wer wissen will, wo Nassig liegt, muss wohl Tante Google fragen. Nassig ist ein kleines Dorf in der Nähe von Wertheim am Main. Dort kommt  meine Freundin Marlene her und sie erzählte mir eines Tages begeistert, dass fast 20.000 Leute zum Westernfest kommen. Country-Musik mag ich ja solala, aber ich wollte mir das mal unbedingt anschauen und es gab mir eine Gelegenheit meinen Outback-Hut in der Öffentlichkeit zu tragen ;). Es war ein heißer Tag und dadurch auch eine milde Nacht und wir hatten sehr viel Spaß.

Am 2. September kommt noch ein weiteres Highlight: Rund 10 Freunde inklusive meiner Wenigkeit werden den Altmain erforschen und eine Kanutour machen von Volkach bis Sommerach. Bereits letztes Jahr waren Marlene und ich mit dem Aufblas-Kanu unterwegs. Dieses Mal wird es mehr professionell inklusive Kanu-Verleih http://www.waterwalker.de macht´s möglich.

Und zuguter letzt shoppe ich gerade fleißig für den Kambodscha-Vietnam-Trip in knapp 3.5 Wochen. Ich kann´s kaum erwarten, muss jedoch noch meine letzten Impfungen hinter mich bringen. Alle Inner-Asien-Flüge sind jetzt gebucht, Visas werden gerade beantragt und dann kann es schon losgehen. Mal schaun, wie Katja und ich mit dem Klima zurechtkommen, es ist ja Regenzeit in beiden Ländern und auf Waschküchenklima (wie heute in WÜ) stehe ich normal nicht.

Also, ich werde auf jedem Fall wieder einen täglichen Blog über meine Reise in Asien schreiben… allerdings dieses Mal erst hinterher, da ich meinen Läppi nicht nach Asien mitschleppe…

grüßle
K

Advertisements

Read Full Post »

Katrin reist durch die Welt

Reisetagebuch über meinen Alltag in Neuseeland, Australien und Kanada

%d Bloggern gefällt das: